Der Tintenfüllstand bei Kartuschen und Nachfüllsystemen sagt manchmal entscheidendes aus. Insbesondere bei Schlauchsystemen sollte der Tintenfüllstand nicht unter ein bestimmtes Niveau sinken. Dieses wird bei vielen Schlauchsystemen mit einer kleinen Markierung angezeigt und befindet sich im Bereich von ca. 1-2 cm über dem Boden. Sinkt der Füllstand unter diese Markierung kann es vorkommen, dass die Tintenzufuhr bis zu den Kartuschen nicht mehr korrekt funktioniert. Spätestens dann sollten Sie die entsprechenden Farben des Schlauchsystems nachfüllen.

Auch bei Einweg- und Nachfüllkartuschen ist der Tintenfüllstand für die korrekte Funktion des Druckers ausschlaggebend. Achten Sie immer auf die angegebenen Mindestfüllmengen.

Der optisch sichtbare Füllstand bei den durchsichtigen Nachfüllsystemen ist übrigens nicht gleich der Füllstandsanzeige des Statusfenster im Druckertreiber. Insbesondere bei Nachfüllsystemen führt dies durch die Verwendung spezieller Chipsteuerungen immer zu einer Differenz. Hier ist es das Beste sich auf den direkt sichtbaren Füllstand in der Kartusche oder dem Schlauchsystem zu verlassen.