Schimmel in der Tinte ist der Horror für jeden Drucker. Dieses recht seltene und unliebsame Ereignis lässt sich meist auf eine zu lange Nutzung der Tinte oder eine Verschmutzung z.B. bei Nachfüllkartuschen zurückführen. Insbesondere bei Nachfüllkartuschen sollte man die Reinigungshinweise des Tintenherstellers beachten und die verwendeten Nachfüllkartuschen proforma halbjährlich entleeren und reinigen.

Die empfohlene Nutzungsdauer der Tinten insbesondere im Sublimationsdruck ist bereits unter “Haltbarkeit von Tinten” beschrieben. Auch hängt die Gefahr von Schimmel mit der Farbe zusammen. Insbesondere Cyan ist dafür anfällig, da die in dem Produktionsprozess verwendeten Zusammensetzungen eine Schimmelbildung begünstigen können.

Deshalb werden Tinten während der Produktion Zusatzstoffe beigemischt, die Schimmelbildung verhindern sollen.

Ist man erstmal mit dem Problem konfrontiert bleibt nur eine Komplettreinigung und der Austausch mehrerer Bauteile. Die Kartuschen und Schläuche müssen ausgiebig mit destilliertem Wasser und / oder Reinigungsflüssigkeit gespült werden, sowie am Besten der Druckkopf und die Damper gewechselt werden.