Wie bei Epson-Druckern gibt es auch bei Ricoh-Druckern ein “geheimes” Service-Menü mit dem sich außerhalb des normalen Menüs weitere Funktion und Einstellungen durchführen lassen.

Nützlich ist dieses z.B. für den seltenen aber dennoch ab und zu vorkommen Fall, falls man aus Versehen bei der Erstbefüllung des Ricoh-Druckers die Original-Ricoh Geltinte verwendet hat statt gleich zu Beginn die Sublijet-R Sublimationstinte einzusetzen.

Um den Ricoh Drucker in diesem Fall vollständig mit der Sublimationstinte zu befüllen und die im Drucker befindliche Originaltinte zu entleeren kann man über das Service-Menü einen sogenannten “Ink discharge” durchführen.

Um in das Service-Menü zu gelangen…

  • drücken Sie im eingeschalteten Zustand beide Pfeiltasten (hoch / runter) gleichzeitig für 5 – 10 Sekunden
  • lassen Sie die Tasten los und drücken Sie danach die Raute (#) – Taste

… nun befinden Sie sich im Service-Menü. Um nun zum “Ink discharge” zu gelangen müssen Sie die dazu erforderliche ID über die Pfeiltasten eingeben.

  • geben Sie hierfür die Nummern “5” und “1” über die Pfeiltasten ein
  • und bestätigen Sie die Eingaben jeweils mit der Raute (#) – Taste
  • bestätigen Sie weiter mit der Raute (#) – Taste bis Sie über “Exec” und “Ok?” aufgefordert werden den Ink discharge durchzuführen.

Der Entleerungs- und gleichzeitige Befüllungsvorgang – die Sublimationstinte muss bereits eingesetzt sein – dauert nun mehrere Minuten. Anschließend sollte die Sublimationstinte bereits am Druckkopf angelangt sein. Prüfen Sie dies am Besten indem Sie einen Testausdruck mit einem beliebigen Motiv machen und diesen auf ein unbedrucktes sublimationsfähiges Produkt verpressen.

Verwenden Sie den hier beschriebenen Ink discharge nur, wenn der oben beschriebene Fall auf Sie zutrifft. Alle hier beschriebenen Vorgehensweisen erfolgen auf eigene Gefahr!