Turnusmäßig zu Beginn der Sommerzeit häufen sich die Fragen der UV-Beständigkeit  im Sublimationsdruck. Oft wird vermutet, dass die UV-Beständigkeit von der verwendeten Sublimationstinte abhängt. Dies ist so aber nicht ganz richtig. Viel mehr kommt es auf die Qualität der Beschichtung, den Polyesterlack drauf an. Durch die Einstrahlung der Sonne auf die beschichtete Oberfläche heizt sich das Material je nach Sonnenstand und Intensität stark auf. Dabei wird der Polyesterlack je nach Qualität und Eignung für den Außenbereich weich und öffnet die Poren. Dabei kann die eingebrachte Sublimationstinte wieder entweichen – das Motiv verblasst.

Grundsätzlich gelten alle Sublimationsdruckartikel erst einmal für den Innenbereich und leichte UV Beanspruchung. Jedoch kommen immer mehr Artikel mit einer expliziten UV Beständigkeit für den Außenbereich auf den Markt.

Testen Sie für den Außenbereich benötigte Produkte am Besten selbst in einem Langzeittest für mindestens 4 – 8 Wochen im Außenbereich. Bedrucken Sie dazu zwei identische Artikel mit dem gleichen Motiv. Legen Sie eines davon im Außenbereich in einen von der Sonne häufig frequentierten Bereich. Das andere Muster verschließen Sie am Besten lichtgeschützt in einem Umschlag als Vergleichsmuster nach Ablauf der Testzeit. Dann können Sie objektiv über die Eignung im Außenbereich entscheiden.