Fehldrucke sind Fehldrucke und bleiben Fehldrucke. Es gibt keine verlässliche Lösung falsch gedruckte Sublimationsdrucke wieder aus dem Textil zu lösen. Wo in anderen Bereichen Flockentferner oder andere Mittel helfen bleibt Ihnen im Sublimationsdruck nur die Schere übrig. Machen Sie das Beste daraus und Nutzen Sie den Fehldruck weiterhin für Testzwecke und Farbmuster.

Fehldrucke vermeiden Sie am Besten, indem Sie für Druckmuster einen günstigen Fahnenstoff oder Satinettestoff bedrucken. Hier können Sie die korrekte Farbe bereits vergleichen.

Fehldrucke können aber auch aus anderen Gründen entstehen. Beim Verpressen kann es zum Beispiel passieren, dass beim Öffnen der Transferpresse sich das Sublimationspapier verschiebt und einen leichten Schattenabdruck bilden. Dies können Sie vermeiden, indem Sie eine Teflonfolie oder ein anderes Schutzpapier verwenden.