Einige Lieferanten bieten Polyesterlacke an, mit welchen sich eigene Produkte und Einzelstücke selbst lackieren lassen und somit für den Sublimationsdruck verarbeiten lassen. Bedenken Sie, dass hierbei Fingerspitzengefühl und Erfahrung mit beim Lackieren gefragt ist. Verwenden Sie am besten eine professionelle Lackierpistole – Airbrush-Spielzeug hat sich nicht dauerhaft bewährt – oder lassen Sie die gewünschten Materialien am Besten vom Lackierer Ihres Vertrauens lackieren. Die erforderlichen Verarbeitungshinweise für den Polyesterlack erhalten Sie bei Ihrem Lieferanten.

Auch gibt es mittlerweile – wieder – Sprühdosen mit Polyesterlack speziell für den Sublimationsdruck. Dies suggeriert eine einfache Handhabung. Dabei muss das zu besprühende Produkt allerdings gut vorbereitet werden. Es muss staub- und fettfrei sein. Die Polyesterschicht sollte gleichmässig und nicht zu dick aufgetragen werden.

Ebenfalls sollte hierbei etwas Erfahrung und Geschick vorausgesetzt werden. Je nach Produkt und Materialbeschaffenheit sind eigene Vorabtest notwendig.

Achten Sie bei der Verwendung von Lacken immer auf die Gefahrenhinweise und auf Ihren persönlichen gesundheitlichen Schutz! Sollten Sie mehr als übliche Kleinmengen verarbeiten sollten Sie sich Gedanken über eine professionelle Lösung mit einer Absauganlage machen oder gegebenenfalls größere Aufträge an den regionalen Lackierer Ihres Vertrauens abgeben.