Alle Oberflächen und Materialien welche sich für den Sublimationsdruck eignen müssen aus Polyester oder einer ähnlichen Kunstfaser bestehen oder mit einem Polyesterlack beschichtet sein.

Insbesondere bei lackierten Oberflächen ist es wichtig, dass sich der Lack für den Unterrund eignet und dieser auch die benötigten Temperaturen und Zeiten des Materials aushält. Mittlerweile ist fast jedes erdenkliche Produkt im Sublimationsdruck bereits lackiert verfügbar. Die Lieferanten beziehen diese bereits mit einer entsprechenden Lackierung bei den Herstellern.

Dennoch kommt es manchmal zu Problemen mit der Beschichtung, wenn diese nicht auf der Oberfläche hält, abblättert oder ein zu weicher Lack das Druckergebnis beeinträchtigt. Das Abblättern von Lackpartikeln kann insbesondere an Kanten von  glatten Oberflächen wie z.B. Aluminiumplatten oder Visitenkarten vorkommen. Auch bei Tassen und anderen Keramikprodukten deutet das Abziehen von ganzen Lackfetzen auf eine schlechte Lackqualität hin. Bei Beschädigungen oder kleinen Kratzern in der Beschichtung der Keramik kann sich der Lack von der Oberfläche regelrecht abschälen. Verwenden Sie deshalb nur lackierte Produkte welche sich auch für das Sublimationsdruckverfahren eignen.

Bei kleinen Beschädigungen oder Kratzern sollte sich der Lack nicht weiter abschälen lassen.